Datenschutzerklärung

Aus Respekt vor Ihrer Privatsphäre werden bei Ihrem Besuch auf der Website ibb-miesbach.com (nachfolgend „unserer Website”) personenbezogene Daten nur insoweit erfasst, als es zum Betrieb und zur Absicherung der Website erforderlich ist. Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten beachten wir die einschlägigen gesetzlichen Vorgaben. Die wichtigsten Informationen dazu haben wir hier für Sie zusammengestellt. Zum Verständnis der nachfolgenden Angaben finden Sie am Ende dieses Dokuments eine „Erläuterung der verwendeten Begriffe”.

Die Nutzung personenbezogener Daten auf unserer Website

Beim Abruf unserer Webseiten

Bei der bloßen informatorischen Nutzung der Website übermittelt Ihr Browser automatisch einige Daten an unseren Server. Sie entstehen bei der technischen Abwicklung des Seitenabrufs und werden in einer Log-Datei gespeichert, um die Stabilität und Sicherheit des Betriebs zu gewährleisten.

Unser Webhoster erfasst die IP-Adressen der Besucher und speichert sie zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal sieben Tage. Diese Daten sind für uns nicht einsehbar.

Für unsere Nutzung erstellt unser Webhoster einen Server-Log und einen Error-Log. Der Server-Log umfasst für jede von unserem Web-Server abgerufene Information die anonymisierte Web-Adresse des Abrufers, Zeitpunkt und Zeitzone der Anfrage, Adresse des angeforderten Inhalts, Antwort-Statuscode, übertragene Datenmenge, Webseite, von der die Anforderung kommt, Browser-Typ und Version, ggfs. im Browser eingestellte bevorzugte Sprache, verwendetes Betriebssystem. Im Error-Log wird jeder Informationsabruf gespeichert, der einen Abruf-Fehler erzeugt. Er umfasst die anonymisierte Web-Adresse des Abrufers, Zeitpunkt des Abrufs, Text der Fehlermeldung, Adresse des abgerufenen Inhalts. Die Einträge beider Log-Dateien können nach dem oben genannten Löschen der IP-Adressen keiner individuellen Person zugeordnet werden.

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

Bei E-Mail-Kontakt oder Nutzung des Kontaktformulars

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Website werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und alle in Ihrer Mitteilung enthaltenen Angaben) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder die Verarbeitung wird eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO.

Bei der Nutzung unseres Newslettersystems

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Ihnen aktuelle Informationen zu den Themen unserer Website senden. Die enthaltenen Themen sind in der Einwilligungserklärung benannt.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, über dieses Formular der Website, per E-Mail an info@firma.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihre Nutzung des Newsletters auswerten. Für diese Auswertung verweisen die versendeten E-Mails zu Ein-Pixel-Bilddateien, die auf unserer Website gespeichert sind. Damit erfassen wir, ob ein versendeter Newsletter geöffnet wurde. Außerdem speichern wir, welche Newsletter wir Ihnen gesendet haben. Wir verwenden diese Informationen zur Optimierung unseres Newsletter-Angebots und um doppelte Aussendungen zu vermeiden. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO.

Einsatz von Cookies

Zusätzlich zu den oben genannten Daten werden von Teilen unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Dabei werden sogenannte „Session-Cookies“ beim Schließen ihres Browsers automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der „Erläuterung der verwendeten Begriffe“ am Ende dieser Seite.

Sie können die Annahme und Speicherung von Cookies in Ihrem Browser konfigurieren. Damit ist beispielsweise einstellbar, dass Ihr Browser alle gespeicherten Cookies beim beenden automatisch löscht oder dass er überhaupt keine Cookies annimmt. Wenn Sie die Speicherung von Cookies komplett deaktivieren, können Sie eventuell nicht alle Funktionen unserer Website nutzen.

Wir verwenden Cookies um die technische Funktion unserer Website sicherzustellen. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO.

Ihre Rechte

Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir über sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Bestätigung können Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen.

Recht auf Auskunft

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung und Einschränkung

Sie haben das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden oder deren Verarbeitung eingeschränkt wird, z.B. wenn für deren Speicherung oder Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage mehr besteht.

Das Recht auf Löschung („Recht auf vergessen werden“) besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Recht zum Widerruf

Sofern Sie in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, jedoch ohne, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung dadurch berührt wird.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91522 Ansbach, Telefon +49 (0)981 53 1300, Fax +49 (0)981 53 98 1300, E-Mail poststelle@lda-bayern.de

Auftragsverarbeiter

Für das Webhosting bedienen wir uns der Dienste des Webhosters STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin.

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

Helga Böhme-Konrad, Udo Konrad

IBB Institut für Bildung und Beratung Miesbach GmbH
Miesbacherstr. 8 1/2
83734 Hausham

Telefon: 08026/920 045
Telefax: 08026/920 6019
E-Mail: info@ibb-miesbach.com

Erläuterung der verwendeten Begriffe

Personenbezogene Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die einer natürlichen Person (im Folgenden „betroffene Person“) individuell zugeordnet werden können. Dazu gehören z.B. Ihr Name, Ihre Kontakt-Daten, zugeordnete Kennnummern, Standortdaten sowie sonstige Merkmale, durch welche die Person identifiziert werden kann.

Verarbeitung

„Verarbeitung“ ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten.

Server

„Server“ ist das System, von dem die abgerufenen Web-Seiten generiert und ausgeliefert werden. Für die Bereitstellung unseres Internet-Auftritts nutzen wir die Dienste eines Webhosters. Ein Server dieses Webhosters liefert unsere Internet-Inhalte aus. In diesem Dokument bezeichnen wir diesen Server mit „unser Server“.

Cookie

Ein Cookie ist ein kleines Informations-Häppchen, das – falls verwendet – beim Abrufen eines Internet-Inhalts in Form einer Zeichenkette im Browser des Seitenbesuchers gepeichert wird. Bei nachfolgenden Abrufen werden Cookies die vom gleichen Server stammen, wieder an diesen gesendet oder sind durch Seiteninhalte des gleichen Servers auslesbar, änderbar oder löschbar. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Anonymisierung

„Anonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können.

Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Auftragsverarbeiter

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Webhoster

„Webhoster“ ist ein Internetdienstanbieter, der die für die Bereitstellung einer Website erforderliche Infrastruktur zur Verfügung stellt, betreibt und ans Internet anbindet. In Bezug auf unsere Website ist unser Webhoster ein Auftragsverarbeiter.

Dritter

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten